Facebook
Spitzenleistung im Detail für Pelletanlagen 6, 9 und 12 kW
Die Lambdasonde mit Brennstoffqualitätserkennung

Die Lambdasonde mit Brennstoffqualitätserkennung

Die Lambdasonde regelt in jedem Leistungsbereich die exakte Brennstoffmenge, je nach Pelletqualität. Nur so ist die optimale, das heißt sparsame und emissionsarme Verbrennung sicher gestellt, die Ihnen mit über 95% Wirkungsgrad Energie und Geld einspart.

Unterdruck im Heizkessel

Unterdruck im Heizkessel

Ein Saugzuggebläse am Absaugrohr sorgt bei der Pelletanlage für den optimalen Luftzug. Systemvorteil: hohe Betriebssicherheit durch konstanten Unterdruck unabhängig vom Kaminzug.

Zirkulationszone für vollständigen Ausbrand

Zirkulationszone für vollständigen Ausbrand

Mitgerissene Partikel aus der Brennkammer gelangen im kreisenden Gasstrom wieder in die Hauptflamme, wodurch ein vollständiger Ausbrand gesichert wird.

Pellets Niedertemperaturkessel bis 38°C

Pellets Niedertemperaturkessel bis 38°C

Die Außentemperaturregelung ermöglicht der Steuerung die Leistung und Kesseltemperatur gleitend dem Temperaturbedarf anzupassen. Der nutzbare Bereich reicht von 38 bis 75°C. Es wird immer nur soviel Energie/Temperatur erzeugt, wie tatsächlich benötigt wird.

automatischer Schieberost

Automatischer Schieberost

Bei der Pelletanlage reinigt sich der Rost automatisch und befördert so die Brandrückstände in die Aschelade. Über den Rost wird gezielt Primärluft angesaugt, die Zündung erfolgt automatisch mittels Heißluftgebläse.

Autom. Füllstandsanzeige der Aschelade am Display

Autom. Füllstandsanzeige der Aschelade am Display

Das Display zeigt Ihnen an, wenn die Aschelade zu entleeren ist - eine Füllreserve lässt Ihnen dann noch etwa eine Woche Zeit. Dadurch gibt es keine Überfüllung der Aschelade und Sie haben auch noch nach Jahren einen sauberen Kessel.

Kesselputzen? Der Motor macht's automatisch

Kesselputzen? Der Motor macht's automatisch!

Vorbei sind die Zeiten des Kesselreinigens: Je nach Heizzeit schaltet sich die Kesselputz-Automatik dazu und befreit die Kesselwände von Flugasche-Rückständen, die direkt in die Aschelade fallen. Sie haben nichts mehr mit der Reinigung zu tun.

Die Lambda Touch Tronic

Die Lambda Touch Tronic

RENNERGY bietet eine komfortable Touch-Bedienung optional an. So können Sie Ihre Heizung benutzerfreundlich über das Display bedienen

Wirkungsgrad > 95% im gesamten Nutzungsbereich

Wirkungsgrad > 95% im gesamten Nutzungsbereich

Mit dem einzigartigen Wirkungsgrad von über 95% verwöhnt die Pelletanlage nicht nur Sie durch sparsamsten Brennstoffverbrauch, sondern auch die Umwelt durch geringste Emissionen!

Wärmetauscher mit integrierter Rücklaufanhebung

Wärmetauscher mit integrierter Rücklaufanhebung

Ein neues Gegenstromsystem innerhalb des neu entwickelten und sehr kompakten Röhrenwärmetauschers erwärmt den Rücklauf (integrierte Rücklaufanhebung) und ist die Voraussetzung für die gleitende Betriebsweise.

Vollschamottierte Hochtemperatur-Brennkammer

Vollschamottierte Hochtemperatur-Brennkammer

Schamott hat sich als bestes Material hinsichtlich Wärmespeicherfähigkeit, Dauerhaftigkeit und Funktion bewährt: die hohe Brennraum-Temperatur bei Voll- und bei Schwachlast trägt zum hohen Wirkungsgrad und zu niedrigsten Emissionen bei.

Aschelade mit Verdichtungssystem

Aschelade mit Verdichtungssystem

Auch andere Heizkessel haben große Aschebehälter. Doch nur die Pelletanlage von RENNERGY kann diesen auch vollständig nutzen: eine Verteilermechanik am Schieberost füllt die Lade bis ins letzte Eck, dadurch werden viel längere Entleerungsintervalle möglich!

"Luft-Transport" bis ca. 20 m!

"Luft-Transport" bis ca. 20 m!

Die Pellets-Saugturbine saugt die Pellets von der Austragungsschnecke in den Vorratsbehälter. Bis zu einer Schlauchlänge von ca. 20 m können so auch bauliche Hindernisse zwischen Heiz- und Lagerraum problemlos überwunden werden.

Vom Vorratsbehälter in die Doppel-Dosierschleuse

Vom Vorratsbehälter in die Doppel-Dosierschleuse

Nach automatischer Befüllung des Vorratsbehälters bis zum Füllstandsmelder - wird die Saugturbine bei vollem Behälter abgeschaltet. Über die Doppelzellrad-Dosierschleuse fallen die Pellets in die Einbringschnecke, die sie direkt in die Brennkammer transportiert.

© 2017 RENNERGY AG