Facebook
News-Einzelansicht

Pelletpreis steigt im Oktober an

Brennstoffkosten Stand 10 – 2019

Holzpellets sind im Oktober saisonbedingt im Preis gestiegen, und zwar um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) veröffentlichte Statistik gibt für den bundesweiten Tonnenpreis bei 6 Tonnen (t) Abnahmemenge 247,17 EUR an. Ein Kilogramm kostet demnach 24,72 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme 4,94 Cent. Der Preisvorteil von Pellets gegenüber Heizöl beträgt 25,0 Prozent, gegenüber Erdgas 21,7 Prozent.

 

„Wie erwartet ist der Preis für Pellets im Oktober gestiegen. Das ist eine typische saiso-nale Entwicklung“, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. „Erfahrene Pelletheizer kennen die typische Kurve im Jahresverlauf und haben bereits im Frühjahr oder Sommer ihr Lager gefüllt bzw. Sackware bestellt.“ Wer seinen Vorrat an Pellets noch nicht geprüft hat, sollte dies bald nachholen. 

 

Regionalpreise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Oktober 2019 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In der Mitte der Republik sind Pellets mit 246,20 EUR/t am güns-tigsten. Süddeutschland liegt mit 246,26 EUR/t fast gleichauf. In Nord- und Ostdeutsch-land kosten Pellets im Schnitt 249,85 EUR/t.
Größere Mengen (26 t) wurden im Oktober 2019 zu folgenden Konditionen gehandelt:
Süd: 230,98 EUR/t, Mitte: 230,03 EUR/t, Nord/Ost: 232,95 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

© 2019 RENNERGY AG